Sie haben Fragen?  0375 370150

Kundenmagazin 2021/11

Aktuelles rund um Ihre Absicherung & Vorsorge

November 2021


Kontaktfoto

GGF Dipl. Ing. Bernd Plitschuweit und Corinna Irmer
allfinanztest.de GmbH Deutschland

Schubertstr. 1
08058 Zwickau

0375 370150
info@allfinanztest.de


Strom & Gas: Anbieter vor dem Winter vergleichen

Strom- und Gas-Anbieter vergleichen

Es vergeht aktuell kein Tag, an dem in den Medien nicht von der „Energiekrise“ die Rede ist. Unmittelbar betroffen sind beispielsweise Immobilienbesitzer, die mit Heizöl heizen und deren Tankfüllung nicht für den ganzen Winter reicht. Der Preis von Heizöl ist im Vergleich zum Vorjahr um 76,5 Prozent (Quelle: Statistisches Bundesamt) gestiegen. Der Grund: Die Nachfrage nach Erdöl ist seit der Corona-Krise rasant gestiegen. 

Weiterlesen...

Für Verbraucher, die mit Gas heizen oder Warmwasser aufbereiten, wird es demnächst auch teurer. Zwar besteht der Gaspreis zur Hälfte aus Netzentgelten und Steuern, etwaige Preissteigerungen schlagen also nicht zu sehr durch, aber auch hier herrscht hohe Nachfrage und verknapptes Angebot. Die Gaseinfuhren waren in diesem Sommer 146 Prozent teurer als im Vorjahreszeitraum laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Zudem erhebt Deutschland seit diesem Jahr eine CO₂-Abgabe auf Brennstoffe wie Gas oder Öl. Die Gasanbieter werden die hohen Preise zeitnah weitergeben.

Mieterhaushalte werden die hohen Preise erst im nächsten Jahr spüren, und zwar bei der nächsten Heizkostenabrechnung. Auch die Stromkosten sind derzeit auf einem Rekordhoch. Das Sinken der EEG-Umlage (für den Ausbau Erneuerbare Energie) wird den Strompreis für Endverbraucher nicht merklich verbilligen.

Neben ein paar Einspartipps zum generellen Verbrauch kann ein Vergleich der Strom- und Gasanbieter bis zu 1.000 Euro im Jahr sparen. Wichtig ist dabei, den Grundpreis und den Arbeitspreis je Kilowattstunde zusammen zu vergleichen.

Tipps, um Strom- und Heizkosten zu sparen

  • Heizkörper nicht verdecken oder zustellen
  • Gradgenaue Thermostate nutzen – jedes Grad weniger reduziert die Kosten bis zu 6 Prozent
  • Nachts die Heizungen absenken
  • Lüften – kurz und per Durchzug. Kein Dauerkipp der Fenster
  • Energiesparlampen verwenden
  • Standby-Geräte (vor allem in Urlaubszeiten) vom Netz nehmen
  • Regelmäßiger Kostenvergleich des Strom- und Gasanbieters

Heizung im Winter aus?

 Lieber Anbieter vergleichen und Kosten sparen!

Jetzt vergleichen


Sie haben Fragen?

Vorname, Name: *
E-Mail: *
Telefon:
Ihre Mitteilung *
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

Kundenmagazin per E-Mail

Erhalten Sie unser Kundenmagazin einmal im Monat per E-Mail und bleiben Sie so rund um Ihre persönliche Absicherung und Vorsorge immer auf dem Laufenden.