0375 370150

ZuhauseBleibenDürfen_Pflegetagegeld

IDEAL PflegeTagegeld

#ZuhauseBleibenDürfen

 

IDEAL PflegeTagegeld

#ZuhauseBleibenDürfen


Sie möchten wohnen wie gewohnt?

Zuhause ist der Inbegriff von Sicherheit. Seit der Mensch sesshaft geworden ist, sind die eigenen vier Wände immer auch ein Stück Heimat.  Kommt es zum Pflegefall, möchten alle zu Hause gepflegt werden.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie #ZuhauseBleibenDürfen - Machen Sie den Test!


#ZuhauseBleibenDürfen – Ein Wunsch, der erfüllbar ist

Wir beantworten die häufigsten Fragen rund um das Thema Pflege. Starten Sie jetzt. 


Die wichtigsten Fragen beantworten wir hier

Bin ich versicherbar?

Mit wenigen Angaben können Sie hier selbst herausfinden, ob Sie mit einem IDEAL PflegeTagegeld versicherbar sind. Geben Sie Ihr Alter und Ihr Geschlecht an und Sie werden zum anonymen Online-Gesundheitscheck der IDEAL Versicherung weitergeleitet.

Ihre Daten

Geschlecht?

 

Wie viel Geld muss ich für die eigene Pflege hergeben

Im Pflegefall reicht die gesetzliche Pflegeversicherung nicht aus, um alle Kosten zu tragen.
Hier sehen Sie, wieviel Vermögen (abhängig vom Bundesland) Sie durchschnittlich selbst aufwenden müssen.

Die aufgezeigten Kosten ergeben sich aus statistischen Werten, die bei Pflege durch ambulante Pflegedienste im Durchschnitt anfallen.

Pflegedauer
6 Jahre
Benötigtes Vermögen

87.264

 

Wann zahlt die Versicherung (nicht)?

Sie treibt die Sorge um, dass die Versicherung bei Pflegebedürftigkeit dann doch nicht zahlt?

Der Versicherungsschutz erfolgt im Vertrauen darauf, dass die Kunden mit der Antragsstellung eines IDEAL PflegeTagegeldes wahrheitsgemäß und vollständig über Ihren aktuellen Gesundheitszustand informieren.

Unter dieser Voraussetzung kann sich die IDEAL Versicherung gar nicht willkürlich und zu Ungunsten der Kunden gegen eine Leistungsgewährung aussprechen. Dies ist in den klar und eindeutig formulierten Allgemeinen Versicherungsbedingungen zum IDEAL PflegeTagegeld nachzulesen.

Der Begriff "Pflegebedürftigkeit" wird nicht von der IDEAL Versicherung definiert, sondern richtet sich nach den gesetzlichen Verfahren, wie es im Sozialgesetzbuch festgelegt ist.

Somit erfolgt auch keine Prüfung nach eigenen Kriterien des Versicherers. Die IDEAL Versicherung übernimmt 1:1 die im Pflegegutachten festgestellte Gesundheitssituation. Das Pflegegutachten selbst bildet die notwendige Grundlage für die Gewährung der gesetzlichen Pflegeleistung.

Wie wird die Pflegebedürftigkeit festgestellt?

Dies können Sie im IDEAL Magazin ausführlich nachlesen.


Wussten Sie ...


80 %

der aktuellen Pflegefälle werden zuhause gepflegt – auch in Pflegegrad 4 und 5. 1)

70.000 €

und mehr verlieren Sie im Pflegefall von Ihrem Vermögen. 2)

67 €

zahlt ein 55-jähriger pro Monat in ein IDEAL PflegeTagegeld für eine Absicherung ab Pflegegrad 3. 3)


Quellen: 1) Statistisches Bundesamt (Destatis), 2021; 2) eigene Berechnungen; 3) IDEAL PflegeTagegeld Klassik, 55-Jähriger, 1.000 € Pflegegrad 3, 1.500 € Pflegegrad 4 + 5, Beitrag gerundet


Dreifacher Pflegenotstand

Angehörige sind der größte Pflegedienst in Deutschland

und gleichzeitg der am schlechtesten bezahlte und am meisten geforderte


Pflegenotstand 1

80 % aller Pflegebedürftigen werden zuhause gepflegt, 70 % davon alleine durch Angehörige.1) Die Angehörigen sind entweder voll berufstätig, haben eine eigene Familie oder sind selbst im höheren Alter und können die Pflege des Betroffenen nicht leisten.

Die Folgen sind immer:

  • gesundheitliche Schäden (körperlich und psychisch)
  • finanzielle Schäden durch Arbeitsausfall und Krankheit
  • emotionale Schäden, da sich die Beziehung zum Pflegebedürftigen massiv ändert

Quellen: 1) Statistisches Bundesamt (Destatis), 2021

 

Pflegenotstand 2

Für die Pflege sind ausgebildete Pflegekräfte notwendig, die auf die individuellen Bedürfnisse der Pflegebedürftigen eingehen.
Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt stetig, die Zahl der Pflegedienstleistenden sinkt kontinuierlich.

Eine Ursache ist die schlechte Bezahlung der Pflegekräfte, so dass Lohnerhöhungen eine notwendige Gegenmaßnahme darstellen.

Pflegenotstand 3

Der Bedarf an Pflegekräften steigt in den nächsten 5 Jahren um ca. 40.000 1).   Ein Pflegebedürftiger wird mit der Person auskommen müssen, die verfügbar ist. Die Auswahl wird sehr begrenzt sein.
Aber gerade die Pflege am Körper und am Geist ist eine sehr persönliche Angelegenheit, die viel Vertrauen erfordert.

Auch für die Angehörigen, die im selben Haus leben, nimmt die Pflegekraft eine zentrale Rolle ein und muss von der Familie akzeptiert werden.

Quellen: 1) Statistisches Bundesamt (Destatis), 2021


Fazit

Egal wie man es dreht und wendet, am Ende kostet eine hochwertige Pflege viel Geld und wird im Laufe der nächsten Jahre immer teurer werden.

Das eigene Einkommen und das der Angehörigen reicht nicht aus, um die Lücke zur gesetzlichen Leistung zu finanzieren. Die psychische Belastung ist alleine durch den Pflegefall für alle hoch.

Sofern dann noch verlangt wird, dass die Angehörigen auch die Pflege übernehmen sollen, kommt es nicht selten zum Bruch in der Familie.

Aber selbst die Angehörigen müssen einen Ausgleich für Ihre Leistungen erhalten, da sie oft ihre eigenen Verpflichtungen nicht erbringen können und selbst wieder Dienstleistungen für das Alltägliche in Anspruch nehmen müssen.

Nur eine Pflegezusatzversicherung schützt hier vor dem Verlust des Vermögens, des möglichen Verlustes des Zuhauses, der Lebensqualität und am Ende der Familie.


Beitrag berechnen

Berechnen Sie in wenigen Schritten Ihren individuellen Tarif.

Dieser Tarifrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Sie benötigen mehr Informationen oder möchten eine unverbindliche Beratung? Ich freue mich auf Ihre Anfrage und unterstütze Sie gerne, die passende Lösung zu finden!


Rückruf-Wunsch

Wie sind Sie am besten erreichbar:

Termin vereinbaren

Sie wünschen:


Erfahrungsberichte der Presse


Ich berate Sie gerne:

Kontaktfoto

GGF Dipl. Ing. Bernd Plitschuweit und Corinna Irmer
allfinanztest.de GmbH Deutschland

Schubertstr. 1
08058 Zwickau

0375 370150
info@allfinanztest.de